Frühjahrsempfang

am 2. Mai 2018, 18 Uhr

im

Erich Kästner Kinderdorf
SchulCHEN
Bimbach 3, 97537 Prichsenstadt

 

Wie jedes Jahr im Frühjahr möchten wir Sie auch diesmal wieder besonders herzlich zum Frühjahrsempfang des Erich Kästner Kinderdorfes ins SchulCHEN einladen. Unser Empfang bleibt fester Bestandteil in unserem Kinderdorfjahresablauf und wir freuen uns überaus, wenn Sie das genauso sehen.
Den Abend in diesem Jahr widmen wir dem Verstehen von traumatisierten Kindern und Jugendlichen. Im Alltag stehen wir Pädagogen den ungewöhnlichen Verhaltensweisen von Kindern und Jugendlichen manchmal hilflos gegenüber. Sie überschreiten jegliche Grenzen, auch unsere persönlichen. Manchmal sind ihre Verhaltensweisen kaum auszuhalten.
„Erst verstehen – dann erziehen“…diesen Grundsatz prägte bereits Paul Moor vor vielen Jahren. Wie aber gelingt es uns, die ungewöhnlichen Verhaltensweisen von Kindern und Jugendlichen zu entschlüsseln? Wie können wir den „guten Grund“ finden? Denn wenn wir die Besonderheiten unserer Kinder und Jugendlichen verstehen, können wir hilfreiche Wegbegleiter für die jungen Menschen werden. Unser Verständnis hilft ihnen, sich ihrer Selbst wieder zu bemächtigen, da wir ihnen Erklärungen für ihr Verhalten geben können, das absolut normal ist…ihre Lebensgeschichte ist die „verrückte“ Komponente in ihrer Entwicklung. Unser diesjähriger Vortrag lautet:

"Junge Menschen zu verstehen ist keine Zauberei -
doch Zaubern hilft beim Verstehen"

Unsere Referentin Ingeborg Andreae de Hair ist grundständig Dipl. Sozialpädagogin und verfügt über einen unglaublich reichen Erfahrungsschatz. Sie ist Gründungsmitglied der BAG Traumapädagogik (jetzt Fachverband Traumapädagogik). Lassen Sie sich vom lebendigen traumapädagogischen Verstehen inspirieren.

Wir freuen uns sehr darauf, Sie im SchulCHEN begrüßen zu dürfen und bitten um Voranmeldung per Fax (09382/1832), eMail (leitung(at)erich-kaestner-kinderdorf.de) oder Telefon (09382/6954) bis zum 23.04.2018.