Montag, 9. Oktober, 19.30 Uhr

 

Paso Doble - Rale und Frank Oberpichler - „Küss! Mich! Frosch!“
KammerMusical

... ist eine gelungene Mischung aus märchenhaften Liedern, kurzweiligem Infotainment, schauspielerischer Darstellung und Märchenerzählung, begleitet und ausgeschmückt von wunderschönen Pianoklängen. Spannende Einblicke in die Symbolik und die musikalischen Motive lassen die zeitlosen Märchen in ewig aktuellem Licht erscheinen. PASO DOBLE, bekannt als das Neue Deutsche Welle Kult-Duo mit seinen Evergreens "Computerliebe", "Herz an Herz" und "Fantasie" - den modernen "Märchen-Stories" aus den 80ern - schlagen unterhaltsam die Brücke zwischen ihren eigenen Erfahrungen und Erkenntnissen über das Leben und den zeitlosen Botschaften der Märchen. Nach einer kleinen Zeitreise in die Vergangenheit, über traumhaft schöne Versionen ihrer Hits „Herz an Herz“ und „Fantasie“ gelangen sie unterhaltsam zu ihrem ausdrucksstarken KammerMusical „Küss! Mich! Frosch!“. Dieses Juwel hat sich das Duo auf den Leib geschrieben und bringt damit Rales unverkennbare Gesangs - und Erzählkunst, begleitet durch das malerische Pianospiel ihres Mannes Frank, glänzend zur Geltung.
Weitere Gedanken und anrührende Lieder über aktuelle große Lebensfragen wie „Wohin in Würde mit uns Alten“ sorgen zum Ende hin für ausgiebiges Schmunzeln. Beim abschließenden „Meet and Greet“ gibt es die „Künstler zum Anfassen“ für gemeinsame Gespräche, eben zum Kennenlernen.

„Küss! Mich! Frosch““ berührt und verzaubert!
 

                                             Rale und Frank Oberpichler                                               

 

 

Dienstag, 10. Oktober, 19.30 Uhr

 

Michael Eller - Ahoi, die Kreuzfahrer kommen!  Captain Comedy packt aus!

"Eine Seefahrt, die ist lustig" - besonders wenn ER an Bord ist: Captain Comedy!

Stand-Up-Comedian Michael Eller ist Kreuzfahrt-Experte. Auf über 40 Reisen mit den Schiffen der AIDA Flotte hat er als Gast-Komiker in mehr als 150 Shows schon über 100.000 Passagiere auf der ganzen Welt begeistert und sie dabei mit dem wachen Auge eines UNO-Inspektors studiert.
Nun wirft der Klabautermann der deutschen Comedy-Szene den Anker und bringt den geballten Wahnsinn der Kreuzfahrtindustrie an Land. In seinem aktuellen Programm "Ahoi, die Kreuzfahrer kommen! Captain Comedy packt aus" geht es um alle möglichen, meist aber die eher unmöglichen Varianten menschlichen Verhaltens in den schönsten Wochen des Jahres - dem Urlaub auf einem Luxus-Liner.
Mit analytischer Beobachtungsgabe und außerordentlichem Geschick für Wortwitz und Komik nimmt der Zen-Meister der Dialekte sein Publikum mit auf seine irrwitzige Reise aus Erlebtem und Beobachtetem rund um die Welt und wechselt dabei spielerisch von bildhaftem Blödsinn über bitterböse Satire, messerscharfem Sarkasmus bis hin zu eloquenter Sprachakrobatik.
Und das Schönste daran ist, Sie müssen nicht mal verreisen um all das zu erleben!

Michael Eller ist seit über 10 Jahren fester Bestandteil der deutschen Comedy- und Kabarett-Szene. Zuschauer des Quatsch Comedy Clubs, der Schmidt Mitternachtsshow, der komischen Nächte und NightWash sowie etlichen tausend Gästen auf den AIDA Kreuzfahrtschiffen und vieler anderer Live- und TV-Formate erleben ihn regelmäßig als eine Ausgeburt der reinen Spielfreude. Beim Mannheimer Comedy Cup belegte er 2014 den 2. Platz. 2014 veröffentlichte Michael Eller seine erste Live-CD.

Zuschauerstimmen:

Ein sehr kurzweilig unterhaltsamer Abend bei dem die Lachmuskeln reichlich strapaziert wurden. Die besten Geschichten schreibt immer noch das Leben. Dieses hat Michael Eller beobachtet und mit reichlich Augenzwinkern, einer Spur Frechheit, gewürzt mit Ironie seinem Publikum sehr gut wiedergegeben.

Michael Eller gehört zu den Comedians, der durch gute Beobachtungsgabe und Scharfsinn viele Geschichten aus dem Leben und aus dem Leben auf dem Wasser erzählt und mit viel Witz und Humor diese Situationen auf die Schippe nimmt. Weiter so!!!


Michael Eller

 

 

Mittwoch, 11. Oktober, 19.30 Uhr

 

Traumverloren liegt die Landschaft da. Leichter Nebel steigt vom Wasser auf und durch die sanft dahinschwebenden Schleier trifft ein erster, wärmender Sonnenstrahl die Haut.

Eine Harfe erklingt, dann ein Gitarrenakkord. Weich gesetzte Beats treiben das musikalische Geschehen dem Licht entgegen. Julia Rosenberger und die Paradiesvögel sind erwacht, schütteln den Morgentau von ihren Gefiedern und nehmen die Zuhörer mit auf eine bunt schillernde Reise, hinein in eine musikalische Zauberwelt. Mittelalterliche Weisen treffen auf keltische Tänze, groovige eigene Kompositionen gehen Hand in Hand mit subtil interpretierten bekannt- und beliebten Melodien. Der warme, obertonreiche Klang der Harfe verwebt sich mit dem asiatischen Flair der Hybrid-Sitar, die feinfühlige Percussion erhöht den Puls, die Flöte atmet tief. Der Horizont bleibt weit und voller Versprechen. Julia Rosenberger und die Paradiesvögel ziehen lachend dahin und füllen die Landschaft mit üppigem musikalischem Leben.

Eine zeitgenössische und gleichzeitig nostalgische Weltmusik, die einfach nur entspannt und glücklich macht.

Die Harfenschülerinnen des Erich Kästner Kinderdorfes bereichern auch dieses Jahr mit zarten, traumverlorenen Klängen das Konzerterlebnis.

Julia Rosenberger (Harfe, Flöten)

Die Diplom- Musikerin und Staatl. geprüfte Musiklehrerin mit Zusatzqualifikation Musiktherapie ist als Solistin und in verschiedenen Kammermusikensembles tätig. Sie liebt Projekte mit außergewöhnlichen Instrumenten, Literatur und Tanz. Ihr großes Repertoire umfasst viele Stilrichtungen sowie eigene Arrangements und Kompositionen.

www.harfe-rosenberger.de

Michael Hilbel (Hybrid-Sitar, Gitarren)

Einfach mal die Grenzen aufmachen? Musikalisch ist das möglich! Unter diesem Motto spielt der vielsAitige Autodidakt mit DJs, Jazz- Klassik, Pop- und Volksmusikern und verbindet somit die unterschiedlichen Genres. Der Sound seiner seltenen Hybrid-Sitar, eine Mischung aus E-Gitarre und Indischer Sitar ist „einfach nur schön“ und begeistert sofort.

Christian Back (Schlagzeug und Percussion)

Abwechslungsreich und kreativ sorgt der Schlagzeuger und Percussionist für den Herzschlag der Musik: Sowohl in Rockbands als auch sanft und leise in Akustik- Projekten. Eigene Musikstücke komponiert er auf Gitarre und Cuatro.

 

 


 

 

 

Donnerstag, 12. Oktober, 19.30 Uhr

 

Trojka - Konzertanter Folk

Das Dresdner Dreigespann bestehend aus Cello, Gitarre und Klavier lässt aus scheinbar bekannten Volksweisen verboten-intensiven Folk entstehen.

Kammermusikalisch angelegt verschmelzen Elemente aus Weltmusik, Polka, Klezmer und Rock zu einem mannigfaltigen Affektmosaik.

Grenzgängercellist Matthias Hübner, Soulpianist Albrecht Schumann und Rockgitarrist Rico Wolf führen einen energiegeladenen Klangtrialog, der den Zuhörer in seinen Bann zieht und nicht nur sämtliche Mundwinkel in Bewegung versetzt.

Seit 2011 spielte das Ensemble mehrere hundert Konzerte in der ganzen Republik und auch darüber hinaus. Auf Festival und Konzertbühnen sowie in Theatern und Dorfkirchen begeistern sie ihr Publikum mit eingängigen Melodien, waghalsigen Kompositionen und einfühlsamen Balladen.

Die drei Musiker sind seit vielen Jahren in verschiedenen Formationen und Stilrichtungen unterwegs, veröffentlichten mehrere CD´s und sind Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe (bspw. Indie International Songwriting Contest 2015).

Ein Trojka-Konzert ist ein Gute-Laune-Akt der Sonderklasse. Hier treffen eingängig und ausgecheckte Stücke auf sympathische Entstehungsgeschichten. Was die drei Künstler auf der Bühne präsentieren ist mehr als Musik, es ist die Perfektion einer wortlosen Kommunikation, die ihre Musik als Zeichen der Harmonie entwickelt.



Trojka

 

 

Freitag, 13. Oktober, 19.30 Uhr

 

Nach dem Motto von Hugo von Hofmannsthal:
„Die Macht ist bei den Fröhlichen!“

 bringt  TOPSY KÜPPERS  das Programm

„Und jetzt das Heitere“

Erlebtes - Erhörtes – Unerhörtes
mit ausschließlich authentischen Erlebnissen.

Ihre Auslandsgastspiele führten von Wien nach Berlin und
von Petersburg bis Tel Aviv.

 Komisches und Pikantes zum Schmunzeln und Stirnerunzeln wird
in Wort und Lied in musikalisch schmissiger Form  von Kapellmeister
Prof. Béla Fischer (Volksoper Wien)  am Flügel begleitet.

Topsy Küppers 

©ingrid.kollmer@me.com


                                                  

 

 

 

 

Alle Veranstaltungen finden im Salon des KästnerHofes (Wiesenmühle), 97516 Oberschwarzach statt.

                       

Eintritt:
Abendkarte:                   17,50 €
Wochenkarte:                75,- €

Kartenvorbestellung unter:

Erich Kästner Kinderdorf
Steinmühle
97516 Oberschwarzach

Tel.: 09382 / 6954
Fax: 09382 / 1832

e-Mail: steinmuehle@erich-kaestner-kinderdorf.de

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!!!